Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Home Infos  Lexikon Allgemeine Info Erste Schritte Tipps Info für Eltern Für Eltern Was in einem Trans-Kind vor sich geht Adressen Psychotherapeuten und Gutachter PLZ 0 - 5 Psychotherapeuten und Gutachter PLZ 6 - 9 Ärzte und Kliniken Kinder - und Jugentherapeuten Anwälte die auf TS spezialisiert sind Vorlagen Aktionen Tipps Links Trans-Foren und Communitys Linkliste About me That´s me Pics 2005-2011 Mein Leben heute 2015 Brief an Minou Tagebücher 2007 2008 2009 Hormontagebuch Stimmaufnahmen OP OP-Bericht OP-Bilder Gästebuch Mach mit! Kontakt Impressum 

2009

Das Jahr 2009 14.01.2009 Mit ein wenig Verspätung habe ich heute den rechtskräftigen Beschluss über die VÄ erhalten.Nun kann ich endlich auch den Perso,Führerschein,Fahrzeugschein und andere wichtige Sachen ändern lassen.27.01.2009 Termin beim Psycho. Viel neues gab es nicht. Ich bekomme aber endlich den Bericht,den ich für die KK brauche.Kostenpunkt: 100 €12.03.2009Heute konnte ich endlich meinen neuen Personalausweis abholen!Mein erster männlicher Perso! Super!!24.03.2009Heute hatte ich den Termin beim MDK NRW.Der gute Mann hat mich ca. 2 Stunden ausgefragt.Und er befürwortet die OP´s.Zumindest schonmal die Mastektomie ,die Hysterektomie und die Metaidoioplastik (Klitpen).Den großen Aufbau muss ich dann nochmal extra beantragen.Aber im Moment ist der nicht so wichtig.30.03.2009Letzter Termin beim Psycho! Endlich keine Fahrerei mehr!! HURRA!!01.04.2009Letzte Untersuchung für einen Bericht beim Endo.14.04.2009Vorgespräch bei Dr. Krein in Köln.Da mir der Mann sympathisch ist und mir seine Arbeit gefällt,werde ich mich von ihm operieren lassen.Da das St. Agatha aber über keine gynäkologische Abteilung verfügt,ich aber die Mastek und Hysto zusammen machen lassen möchte,wird die OP im Klinikum Leverkusen gemacht. Dr. Krein arbeitet mit dem Klinikum zusammen.30.04.2009Die Kostenzusage für die OP´s ist endlich da!!Ich kann mir also einen Termin machen!Ich war auch schon beim Hausarzt,um mich mal durchchecken zu lassen.Immerhin sollen 2 OP´s zusammen gemacht werden und da will man ja auch fit für sein. Ist aber alles ok.22.05.2009So.Der Termin steht.Am 03.06.2009 ist es soweit!!28.05.2009Vorgespräch und Voruntersuchung für die OP´s im Klinikum Leverkusen standen heute an.Ich wurde nochmal ordentlich auf den Kopf gestellt.Blutuntersuchung,Urinprobe,EKG,gynäkologische Untersuchung,ein Gespräch mit dem Chefarzt und mit der Oberärztin,die mich operieren wird und ein Gespräch mit der Anästhesistin.Aber vorher konnte ich mich noch mit so einer dummen Tante in der Aufnahme rumschlagen,die mir zu sagen wusste,dass ich mich wohl geirrt habe,weil ich mich nämlich in der Frauenklinik befinden würde. Ja,natürlich! Genau da musste ich auch hin!!Ich bin mit fast leeren Händen ins KH gekommen und zum Schluss hatte ich einen fetten Ordner mit allen möglichen Untersuchungsergebnissen.Und zu guter Letzt bekam ich dann noch so ein nettes Zeug mit nach Hause,das ich einen Tag vor der OP nehmen muss,weil der Darm leer sein soll.Supi!02.06.2009Heute hatte ich nochmal ein Vorespräch bei Dr. Krein. Er hat mir im Grunde nichts anderes erzählt,als das,was man mir in LEV auch schon erzählt hat.Aber naja.Er musste ja auch meine Unterschrift für die OP haben.Jetzt darf ich noch mal was essen und dann muss ich das eklige Zeug nehmen.Danach kann ich es mir wohl auf dem Pott gemütlich machen.Und morgen geht´s dann gegen 05.30 Uhr los.Um 07.00 Uhr muss ich KH auf der Matte stehen.So langsam werd ich nervös...Mal sehen,ob ich schlafen kann.10.06.2009So.Ich hab es geschafft!Ich bin endlich oben ohne und das unnötige Gedönse aus meinem Unterleib bin ich auch los!!YEAH!!! Es ist ein tolles Gefühl,endlich FREI zu sein!!!Die OP´s liefen im grossen und ganzen ganz gut.Ich musste nur am OP-Tag gegen 22.00 Uhr nochmal unter´s Messer,weil sich links ein Hämatom gebildet hat,welches entfernt werden musste.Aber das Ergebnis gefällt mir und ich bin überglücklich damit!Die Schmerzen im Unterleib waren zwar gerade die ersten Tage heftig,weil die Hysto per Bauchschnitt gemacht wurde,aber es geht jetzt wieder einigermassen.Hier mal ein vorläufiger OP-Bericht:Gegen 06.45 Uhr kamen wir im KH an.An der Anmeldung war noch niemand,also mussten wir noch warten.Nach der Anmeldung ging´s hoch auf die Station,wo man mir geich mein Zimmer zuteilte und mir sagte,dass gleich jemand kommen würde.Ich fing also mit meiner Mutter schonmal an,meine Sachen in die Schränke zu räumen.Kurz darauf kam eine Ärztin,die nochmal eine Unterschrift wollte und mir sagte,dass es so gegen 08.00 Uhr losgehen würde.Die Schwester,die bei ihr war,legte mir schonmal das Engelshemdchen und die Thrombosestrümpfe hin.Dann verschwanden sie wieder.Keine 5 Minuten später kommt die Schwester wieder reingeflogen und teilt mir mit,dass es sofort losgeht.Sofort?Aber ich hatte doch meine Sachen noch nichtmal in den Schrank räumen können...Aber half ja nix! Also verstauten wir zumindest mal die "Wertsachen" und ich ging nochmal schnell auf´s Klo und zog mich um.Ich bekam auch noch eine LMAA-Pille,aber die hatte im Grunde keine Zeit zu wirken.Was aber nicht weiter schlimm war,weil ich ja auch gar keine Zeit hatte,noch großartig nervös zu werden.Im Grunde war ich sogar die Ruhe selbst.Und das schon vor der Pille.Die Freude war größer,als die Nervosität.Ich glaub,meine Eltern waren nervöser,als ich. LOLDann ging´s ab nach unten.Ist schon ein seltsames Gefühl,wenn man mit den Füssen voran in einem Bett liegend durch ein KH gefahren wird.Ich konnte nur die Decke sehen und von sowas wird mir schwindelig.Unten angekommen ging dann das übliche Prozedere los.Einmal "umbetten" auf den OP-Tisch,warmes Deckchen drüber,Gel-Kissen unter die Birne,ein Haufen Anästhesiten,die einem alle möglichen Kabel und Schläuche anhängen und die Infusionsnadel legen.Und irgendwann bekommt man nichts mehr mit,weil man tief und fest schlummert....Das nächste woran ich mich erinnere,ist,das ich auf dem Zimmer wach geworden bin und meine Eltern neben dem Bett standen.Meine Mutter hat mich dann gefragt,ob ich nun glücklich wäre.Ich hab erstmal auf meine Brust geschaut,um mich zu vergewissern,dass sie auch weg ist und dann hab ich nur gegrinst! Da im Moment nichts weiter ansteht und ich mich erst einmal von dem Stress der letzten Zeit erholen möchte,schliesse ich vorerst das Tagebuch.Sobald es wieder Neuigkeiten gibt um meine noch ausstehenden Operationen,werde ich das Tagebuch weiterführen.



TM

TM

TransMann--Info